CONNECT

Zum Gesamtüberblick

FORTBILDUNG (FB 11) 02. - 03. September 2019

IM MITEINANDER GEWINNEN
Die Arbeit mit „schwierigen“ Eltern

Anmeldeschluss

05. August 2019

Referentin

Ulrike Trompetter
Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin, freie Mitarbeiterin des Lernzentrums für Qualifizierung, Bildung und Beratung, Fachdienst Systemische Beratung des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V.

KURZBESCHREIBUNG

In pädagogischen Einrichtungen kann die notwendige Arbeit mit Eltern sehr herausfordernd sein. Manchmal haben diese andere Erziehungs- oder Betreuungsansichten oder vermeiden sogar den Kontakt mit den Mitarbeiter*innen der Institution. Dies kann eine feindselige, abwehrende und abwertende Einstellung auf beiden Seiten hervorrufen.

 

In diesem Seminar werden Ihnen Methoden aufgezeigt, um die Eltern auf der Ebene des Miteinanders zu gewinnen und Abwehrhaltungen auf beiden Seiten aufzulösen. Es werden Gesprächsmethoden für Elterngespräche mit kritischen Themen geübt und hilfreiche Strategien im Aufbau einer förderlichen Arbeitsbeziehung im Sinne einer guten Entwicklung des Kindes vorgestellt.

 

SCHWERPUNKTE

  • Was genau macht Eltern „schwierig“? Welche Faktoren spielen hierbei eine Rolle?
  • Reflexion der eigenen Haltung gegenüber den Eltern
  • Aufbau einer förderlichen Zusammenarbeit
  • Demonstration und Üben von hilfreichen Gesprächsmethoden

METHODEN

Theorie-Inputs, Kleingruppenarbeit, Fallbeispiele, Rollenspiele, systemische Fragetechniken

TEILNEHMERZAHL

Max. 20 Teilnehmer*innen

UHRZEIT

09:00 – 16:00 Uhr

KOSTEN

350 € inkl. Tagungsgetränken und Pausensnacks

VERANSTALTUNGSORT

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V.
Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Schillerstraße 26
63456 Hanau - Klein-Auheim


Home AGB Impressum Datenschutzerklärung