CONNECT

Zum Gesamtüberblick

FORTBILDUNG (FB 10) 27. - 28. August 2019

FEELING-SEEN – SICH GESEHEN FÜHLEN
Mentalisierung und gelingende Emotionsregulation

Anmeldeschluss

30. Juli 2019

Referent

Michael Bachg
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Leiter des Deutschen Institutes für Aus- und Fortbildung in Pesso Boyden System Psychomotor (PBSP), Begründer von Feeling-Seen. 30-jährige Berufserfahrung in der Jugendhilfe, Lehrtätigkeit in der Fort- und Weiterbildung (PBSP und Feeling-Seen im In- und Ausland)

KURZBESCHREIBUNG

Die Methode Feeling-Seen ist ein erfolgreiches Hilfsmittel zur Förderung mentalisierter Affektivität im Sinne des Dipl.-Psych. Peter Fonagy. Neurobiologische Grundlagen, z. B. das Wissen über die Bedeutung von Erinnerungsprozessen für gegenwärtiges Erleben und Verhalten, unterstützen Sie als Pädagogen*in darin, das Beziehungsverhalten von Kindern und Jugendlichen im Alltag zu verstehen und richtig einzuordnen.

 

Die pädagogische Haltung und Interventionen des Feeling-Seen-Konzepts erleichtern die Emotionsregulation bei Kindern und Jugendlichen und ermöglichen die notwendige Überarbeitung innerer Bindungsüberzeugungen. Es geht darum, dem Kind das Erleben zu ermöglichen, sich gesehen und auf der Ebene seines Erlebens verstanden zu fühlen, um ihm die Annahme eines aktuellen Beziehungsangebots auch im Rahmen pädagogischer Angebote emotional zu erleichtern.

 

SCHWERPUNKTE

  • Imagination und Rekonsolidierung belastender
  • Neurobiologische Grundlagen subjektiven Erlebens und die Entwicklung des Selbst in Beziehungen
  • Analyse von Mimik und Stimme des Kindes
  • Mentalisierung fördernde Grundhaltung und Kommunikation
  • Einführung in die Funktionale Entwicklungspsychopathologie
  • Die Architektur einer Familie: wenn Kinder die Rollen Erwachsener ausfüllen – die Übernahme von Verantwortung und Fürsorge
  • Der Körper als Bühne der Emotionen – körperorientierte Interventionen zwischen Kindern und ihren Bezugspersonen

METHODEN

Theorie-Inputs, Video- und Live-Demonstrationen, Übungsformate wie z. B. Kleingruppenarbeit, Diskussionen, Videoarbeit, Selbsterfahrung

TEILNEHMERZAHL

Max. 18 Teilnehmer*innen

UHRZEIT

09:00 – 17:00 Uhr

KOSTEN

460 € inkl. Tagungsgetränken und Pausensnacks

VERANSTALTUNGSORT

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V.
Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Schillerstraße 26
63456 Hanau - Klein-Auheim

KOOPERATIONSPARTNER

PBSP-Institut


Home AGB Impressum Datenschutzerklärung