CONNECT

Zum Gesamtüberblick

FORTBILDUNG (FB 09) 13. - 14. August 2018

GLIMPFLICH GETRENNT REICHT AUS
Arbeiten mit Eltern, Kindern und Jugendlichen in Trennungssituationen

Anmeldeschluss

16. Juli 2018

Referentin

Gesine Götting
Diplom-Psychologin, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, Leiterin der Beratungsstelle des Jugendamtes Peine, freiberufliche Tätigkeit als psychologische Sachverständige, Lehrtätigkeit an der Leibniz Universität Hannover und in der Fort- und Weiterbildung

KURZBESCHREIBUNG

Die Fortbildung gibt einen Überblick über zentrale Forschungserkenntnisse zur Elterntrennung sowie zum Phänomen der „Hochkonflikthaftigkeit“. Anhand konkreter Fallbeispiele werden typische Konfliktmuster herausgearbeitet, Paradoxien und Dynamiken aufgezeigt und Lösungsmöglichkeiten skizziert. Dies geschieht auf der Grundlage einer systemischen Haltung, die auf ein einfühlsames Fallverstehen, einen ressourcenorientierten Fokus sowie das Ermöglichen von Selbstwirksamkeitserleben für alle Beteiligten – auch für die Helfer/innen – abzielt.

 

SCHWERPUNKTE

  • Psychologischer, rechtlicher und lebensweltlicher Blick auf Trennungen
  • Hochkonflikthaftigkeit
  • Die Situation der Kinder und Jugendlichen im Trennungskonflikt
  • Rolle und Haltung der Fachkraft im Trennungskonflikt
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und das familiengerichtliche Verfahren

ZIELGRUPPEN

Pädagogische Fachkräfte der ambulanten und stationären Jugendhilfe, aus Sozialarbeit, Beratung und Schulen

METHODEN

Vortrag und Diskussion, Rollenspiele, Kleingruppenarbeit, Fallbesprechungen, Einsatz von Film- und Audiomaterial

TEILNEHMERZAHL

Max. 20 Teilnehmer/innen

UHRZEIT

09:00 – 17:00 Uhr

KOSTEN

300 € inkl. Tagungsgetränken und Pausensnacks

VERANSTALTUNGSORT

Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V.
Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Schillerstraße 26
63456 Hanau-Klein-Auheim


Home AGB Impressum