CONNECT

Zum Gesamtüberblick

FORTBILDUNG (FB 08) 15. - 16. August 2019

DER GUTE GRUND DES HANDELNS
Grundlagen der Traumapädagogik

Anmeldeschluss

18. Juli 2019

Referent

Robert Wagner
Diplompädagoge, Systemischer Berater, Coach und Supervisor (DGSv), Traumapädagoge, Leitungskraft in einer großen Jugendhilfeeinrichtung.

KURZBESCHREIBUNG

In diesem Seminar bekommen Sie fundiertes Wissen über die Ansätze und Methoden der Traumapädagogik vermittelt. Mittlerweile in aller Munde, erklärt die Traumapädagogik wie kaum ein anderer Ansatz in der Arbeit mit hochbelasteten Kindern und Jugendlichen deren oft bizarre Verhaltensweisen und herausfordernde Handlungen.

 

Das Konzept der Traumapädagogik trägt zu einer entspannten Haltung bei, welche die Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen spürbar entlastet. Nicht zuletzt vermittelt dieser Ansatz dem*der Pädagogen*in die Zuversicht über die eigene Wirksamkeit in der Arbeit. Es wird deutlich, dass es möglich ist, das sonst einschüchternde Thema Trauma zu bewältigen.

 

SCHWERPUNKTE

  • Trauma-Symptome
  • Hilfreiche Haltungen
  • Übertragung und Gegenübertragung bzw. Gegenreaktion und die Befreiung davon
  • Förderung von Selbstwirksamkeit
  • Der Einsatz des sicheren Ortes
  • Traumapädagogische Methoden für den Alltag mit hochbelasteten Kindern und Jugendlichen

 

METHODEN

Theorie-Inputs, Kleingruppenarbeit, Übungen zum Einsatz einzelner Methoden

TEILNEHMERZAHL

Max. 25 Teilnehmer*innen

UHRZEIT

09:00 – 17:00 Uhr

KOSTEN

330 € inkl. Tagungsgetränken und Pausensnacks

VERANSTALTUNGSORT

Dietrich-Brüggemann-Zentrum
Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e. V.
Schillerstraße 26
63456 Hanau – Klein-Auheim


Home AGB Impressum Datenschutzerklärung